Informationen über Ngarenanyuki


Die Gemeinde Ngarenanyuki liegt im Norden Tansanias, etwa 40 Kilometer nordöstlich der Stadt Arusha, aber abseits der von Touristen besuchten Gebiete und damit abseits der Zivilisation. Die Infrastruktur ist in dem ländlichen Gebiet in und um Ngarenanyuki schlecht entwickelt. Die Verbindungsstraße nach Arusha ist eine Geröllpiste.




Ngarenanyuki liegt in einer landschaftlich sehr reizvollen Gegend. Der Mount Meru, ein erloschener Vulkan mit 4500 Meter Höhe, liegt unmittelbar westlich, der Kilimanjaro in etwa 30 Kilometern Entfernung in östlicher Richtung. Die Massaisteppe breitet sich nach Norden aus. Klimatisch gesehen liegt Ngarenanyuki ungünstig, Regen fällt in zu geringen Mengen. Dies führt häufig zu Ernteausfällen und Missernten.


Ngarenanyuki ist eine dörflich geprägte Gemeinde mit einem kleinen Ortskern, der sich um einen Marktplatz gruppiert. Nur einige kleine Geschäfte bieten Dienstleistungen und Waren an. Die meist einzeln stehenden Hütten und Häuser der Bewohner dieser Ortschaft erstrecken sich in einem kilometerweiten Radius um diesen Ortskern herum und vermitteln nicht den Eindruck einer zusammengehörenden Ortschaft.


Die Menschen, die in Ngarenanyuki und Umgebung wohnen, sind überwiegend Kleinbauern, die vielfach am Rande des Existenzminimums leben. Sie ernähren sich hauptsächlich durch die Nutzung kleiner Ackerflächen, auf denen vor allen Dingen Mais, Zwiebeln und Tomaten angebaut werden und zu Niedrigpreisen nach Arusha oder Moshi verkauft oder auf dem Markt in Ngarenanyuki angeboten werden. Das monatliche Durchschnittseinkommen dieser Menschen beträgt umgerechnet etwa 25 Euro.